1931

Heinrich Haller gründet seinen Spengler-Meisterbetrieb, der nach dem 2. Weltkrieg durch den Verkauf und die Reparatur von Landmaschinen und den Anhängerbau erweitert wurde.

1960

Die ersten Vertretungen von Ackerschleppern und Anbaugeräten für die 3-Punkt-Hydraulik, Bau der großen Werkshalle

1972

40 Jahre später erweitert Heribert Haller den Betrieb um das Geschäftsfeld Landtechnik, Reparatur und Wartung von Autos.

1985

Die HATEC-Schweißtechnik wird ein zweites Standbein neben Landmaschinenhandel und Reparatur. Erneuter Hallenbau.

1989

HATEC beendet den Landmaschinenhandel und fokussiert sich auf den Bereich Blechverarbeitung und das Zuliefergeschäft.

1993

Die dritte Generation mit Christian Haller übernimmt Teilhaberschaft an den Firmen. 1995 Neubau einer Produktionshalle am Standort Pönning.

1995

Im tschechischen Domazlice nahe Furth im Wald wird ein Zweigwerk eröffnet. Dort ist die HATEC CZ sro angesiedelt.

1998

Neubau einer Produktionshalle am Standort Pönning.

2000

Neubau einer Produktionshalle in Domazlice CZ.

2002

Die Haller Gruppe übernimmt die Reichhart GmbH in Plattling mit 90 Mitarbeitern und erschließt sich dadurch neue Geschäftsfelder.

2003

HATEC ist trotz allgemeiner konjunktureller Wirtschaftsflaute weiter auf der Überholspur. 275 motivierte und gut ausgebildete Fachleute bilden den Grundstein für eine äußerst erfolgreiche Nischenpolitik im europäischen Wirtschaftsraum.

2005

Übernahme des Presswerkes der Fa. Faurecia in Trabitz/Oberpfalz.

2006

75 Jahre HATEC. Die Haller Gruppe feiert gemeinsam mit Mitarbeitern und Kunden dieses Ereignis. 2006 Neubau einer Montagehalle am Standort Pönning.

2007

Übernahme der WM Kartoffeltechnik in Willich. Die Produktion der Erntemaschinen wird von Weimar/Rheinland nach Pönning verlagert.

2009

Die Bankenkrise trifft auch die Haller Gruppe und es müssen insgesamt 30 Mitarbeiter entlassen werden. 2010 Umzug des WM Servicecenter West von Willich nach Mönchengladbach/Güdderath.

2011

Die HALLER Gruppe, deren Zentrale sich in Pönning befindet, umfasst 4 Produktionsstandorte. Drei davon in Deutschland, einer in der tschechischen Republik. 
Derzeit sind 430 Mitarbeiter in Vollzeit beschäftigt. Die Mitarbeiteranzahl befindet sich wieder auf Vorkrisenniveau. Die Haller Gruppe geht positiv ins Geschäftsjahr 2011 und erwartet eine positive Geschäftsentwicklung aller Unternehmensteile.

Christian Haller übernimmt die HALLER Gruppe in der dritten Generation als Inhaber.

2012

Er verkauft die WM Kartoffeltechnik an die Firma Ropa Fahrzeug und Maschinenbau GmbH Sittelsdorf 24, D-84097 Herrngiersdorf.

2014

In Pönning und Domazlice wurden die Produktionanlagen durch einen Hallenneubau erweitert.

2015

Die HATEC s.r.o. in Tschechien bezieht eine neue 2000 Quadratmeter Produktionshalle.

Zum 01.01.2015 stellt die HALLER Gruppe ihr ERP-System auf SAP All for One Steeb um.

Die HALLER Gruppe erwirbt das Betriebsgelände der HATEC Plattling GmbH im Plattlinger Industriegebiet.

Die HATEC GmbH nimmt die neue Blechfertigung am Standort Pönning in Betrieb. Hierfür wurde eine Fertigungshalle mit 3000 Quadratmetern Fläche gebaut, ein automatisches Blechlagersystem sowie 4 neue Laseranlagen installiert. 

2016

Am Standort Pönning gehen zwei automatische Biegezellen der Fa. Trumpf in Betrieb.
Die True Bend Cell 5000 und 7000 biegen vollautomatisiert Blechteile von Streichholzschachtelgröße bis zu 3 Meter Länge und 60 kg Gewicht.

Die HATEC s.r.o. in Tschechien installiert zwei weitere Schweißroboteranlagen der Fa. Cloos.

Die HATEC Plattling GmbH erwirbt die Fa. Eichmeier Werkzeugbau und erweitert ihr Fertigungsspektrum ums Drahterodieren.

hatec poenning 

HATEC Pönning

hatec plattling

HATEC Plattling

hatec cz

HATEC Tschechien

  

Stand: 2017

 

© to-gether, Webdesign Thomas Semmler